Tierschutztiere und ihr auffälliges Verhalten

Vermittelte Tierschutztiere, auch aus dem Ausland, zeigen oft auffällige Verhaltensmuster, die wir nicht verstehen.

Sie möchten Ihrem Tierschutztier ein besseres und liebevolles Leben schenken, als es zuvor hatte?
Das ist oft nicht so ganz leicht.

Tiere, zB aus dem Ausland und vom Tierschutz vermittelt, haben schon einiges erlebt und erfahren müssen, was oft tiefe Spuren bzw. Wunden in ihrem Inneren, in ihren Herzen, hinterlassen haben. Ihre zarten Seelen sind sehr verletzt worden.
Das emotional verletztes Tier zeigt ein auffälliges Verhalten und ungeklärte Emotionen.

Sie kommen nicht mehr klar mit Ihrem traumatisierten Tier und seinem Verhalten?

Ihr Tier kann erlebte Ereignisse / Traumata einfach nicht vollständig überwinden oder verarbeiten. Ihm wurde vielleicht auch noch körperliche Gewalt und psychische Misshandlungen angetan.
Ihr Tier reagiert mit Angstzuständen, Panikattacken, Misstrauen, ist sehr schreckhaft, aggressiv, nervös, unruhig, entwickelt Depressionen und zieht sich aus seinem Leben zurück … wird sogar noch von Alpträumen verfolgt.

Meidet Ihr Tier den Kontakt zu anderen Tieren oder Menschen?

Gerne möchten Sie Ihrem Tier helfen und es unterstützen.
Ihm ein liebevolles Zuhause schenken, ihm Sicherheit geben, und so wieder sein Vertrauen zum Leben aufbauen.

Durch die Tierkommunikation, also mit einem Tiergespräch auf Seelenebene, wird Ihr Tier zu Wort kommen und aus seinem Herzen reden, seine Gefühle und Gedanken beschreiben und uns manches besser verständlich machen. … vielleicht sein Bedürfnis nach Ruhe und Verständnis ausdrücken …

Ein Seelengespräch findet auf einer anderen Ebene statt. Das Tier hat keine Angst und kommuniziert mit mir leichter, freier und bewusster.
Ruhe und Zeit sind hier sehr wichtig für die Verarbeitung seines Traumas.

Ihr Tier fühlt sich wieder besser verstanden und kann langsam und mit viel Geduld Vertrauen aufbauen.
Sein Leben wird wieder lebenswert und liebevoll. Seine Seele kann wieder “atmen” und die Liebe wird wachsen.

Sein Trauma wird sich auflösen.

Diese Tierschutztiere werden oft die dankbarsten und treusten Freunde fürs Leben.
Sie bedanken sich durch ihre bedingungslose Liebe!

Hier noch etwas Spirituelles über Katzen

Katze: Katzen werden dem Element Feuer zugeordnet. Sie sind Sonnenwesen und hüten das Licht und die Weisheit!

Freiheitsliebe, Unabhängigkeit, Selbstbestimmtheit, Weisheit, Sinnlichkeit, Reinlichkeit, Selbstständigkeit, achtsam und eigenständig, Intuition, innere Führung, Hellsichtigkeit, Weiblichkeit, Sanftmut, Temperament, ein Leben nach eigenen Werten, scharfes Beobachten, 7. Sinn, höheres Verständnis der Dinge

Katzen sind Meister der Meditation. Sie wirken als Lehrmeister und halten die Energien rein. Weiter sind die Katzen die Hüterin alten Wissens und bekämpfen Dämonen. Sie sind zäh und geduldig und ihre Hauptaufgabe ist es, bei uns Menschen den 7. Sinn zu schulen und somit feine Antennen in übersinnliche Regionen zu haben und vitale Lebensenergie aufzubauen. Die Katze zeigt uns den Weg zu unserer inneren Weisheit und somit zur geistigen Entfaltung. Sie ist eine hervorragende Seelenführerin und zeigt uns, dass es wichtig ist, seine Freiheit und seine Unabhängigkeit zu leben. Auch rät die Katze uns, durch die Kraft der Sonne sein Selbstbewusstsein zu stärken.

“Übernimm die Verantwortung für DEIN Leben! Folge unabhängig und frei dem Weg deiner Seele!”

dog 3338137 1920

 

 

Hier etwas Spirituelles über Hunde

Hunde: Führung, bedingungslose Liebe und Treue, Spürsinn, Schutz, Wärme, begleiten, retten, Revier bewachen, wachsam, mutig, zur Seite stehen

Der Hund wird dem Element Wasser zugeordnet. Er begleitet uns durch Trauer, Leid, tief sitzende Ängste und Schmerzen und lässt uns nie im Stich in schweren Lebenssituationen, ist immer für uns da und gibt uns neuen Mut!

“Die wahren Freunde lassen einen nicht alleine im Dunkeln stehen!”

Der Hund gibt uns Kraft weiterzumachen, in die Natur raus zu gehen, egal was ist und neue Energie aufzutanken.

“Glaubt an euch und euren Weg!”, sagte mal eine Hündin zu mir.

Jeder Tag ist durch die bedingungslose Liebe des Hundes ein neuer Anfang und wir haben die Chance zu wachsen und über die Welt nachzudenken. Der Hund macht uns aufmerksam immer im HIER und JETZT zu sein, das kann große Heilung bringen. Weiter hilft er uns unsere Emotionen zu verarbeiten und sie dann abzulösen. Unser treuer Freund Hund steht uns immer zur Seite und zeigt uns den Weg zur Lebensqualität, bewacht unser Seelenfeld, dass wir in Ruhe zu uns selbst finden können, bewusst handeln und unserem Weg folgen können. Außerdem warnt uns der Hund vorzeitig vor Gefahren und versucht sie abzuwehren und uns zu beschützen. Oft trägt er Teile unserer Lasten mit, dass wir heilen können. Er möchte unsere Energien sauber halten, uns wieder zur Lebensfreude zurückführen.

Noch etwas: Der Hund gehört in der westlichen Astrologie zum Sternzeichen Waage.

Kein Hund kommt zufällig in unser Leben!

“Nehme bedingungslos deine Umstände, das Hier und Jetzt in deinem Leben an. Sage ja zu dem, was ist und vertraue deinem individuellen Weg!”

Hier etwas Spirituelles über Pferde

Pferde: Freiheit, Neubeginn, Aufbruch, Einweihung, Begeisterung, Vertrauen, Zuversicht, freies Lebensgefühl, Weisheit, Intuition, Vitalität, Macht, Leidenschaft, Lebenskraft

Das Pferd ist ein Lehrer und Seelenführer, du kannst ihm immer vertrauen. Es hilft dir bei der Erweiterung deines Bewusstseins und gibt dir Mut und Kraft für deine Aufgaben, auch für einen Neubeginn. Das Pferd ist ein Helfertier der Geistigen Welt und führt uns zu unseren Visionen und Ideen.

Das Pferd gilt als Tier der Wahrheit und hat große seelische Kräfte wie Treue, Mut, Klugheit, Liebe, Freude und Trauer.

Ein braunes Pferd führt dich auf der Erde.

Ein schwarzes Pferd führt dich zu deinen Schatten und Ahnen

Ein weißes Pferd führt dich in den Himmel.

Noch etwas: Das Sternzeichen Zwilling gehört zum Pferd.

“Vertraue jeden Tag der göttlichen Führung! Sei frei! Wahrhaftigkeit wohnt in deinem Sein!”